Willkommen auf üBERDRUSS.DE

überdruss.de bietet Ihnen weiterführende Links auf Webseiten zum Thema Überdruss

Startseite > was-war-heute

Wissenswertes zum 09.12.


heutige Geburtstage

1.1964 - Johannes B.Kerner - Moderator
Seit Jahren verwirrt er die Zuschauer damit, ob er jetzt zum ZDF oder zu Sat.1 gehört.
2.1951 - Wolfgang Harich (+ 15.03.1995) - Philosoph
Nach Kritik am Mauerbau kam er ins Zuchthaus. 1979 ging er in den Westen, bald aber in die DDR zurück.
3.1916 - Elisabeth Schwarzkopf (+ 03.08.2006) - Sängerin
Vor allem Strauß und Mozart sang die Sopranistin bis Anfang der 70er-Jahre und viele hielten sie für ebenso bedeutend wie Maria Callas.
4.1909 - Ödön v.Horvath (+ 01.06.1938) - Schriftsteller
Der Autor von "Jugend ohne Gott" wurde auf den Champs-Élysées bei einem Gewitter von einem Ast erschlagen.
5.1717 - John Milton (+ 08.11.1674) - Philosoph/Dichter
Der Wegbereiter der Pressefreiheit starb in Armut und Ungnade. Erst später setzte man ihm in Westminster Abbey ein Denkmal.
6.1974 - Sigi Harreis (+ 09.12.2008) - Journalistin
Der erste weibliche Showmaster im deutschen Fernsehen moderierte lange Zeit die "Montagsmaler".
7.1916 - Fritz Haber (+ 29.01.1934) - Chemiker
Seine Forschung zur Synthese von Ammoniak aus Stickstoff und Wasserstoff machte Kunstdünger möglich - und den Chlorgas-Schrecken in Ypern.
8.1608 - Friedrich II. (+ 26.02.1556) - Kurfürst
Er führte die Reformation offiziell in der Kurpfalz ein und wurde deshalb 1546 vom Kaiser Karl V. geächtet. Nur durch völlige Unterwerfung rettete er Besitzungen und Kurwürde.
9.1964 - John Malkovich - Schauspieler
Hollywoods Spezialist für abgründig-böse Charaktere. Dabei ist er privat "recht bequem, kindisch und wenig ernsthaft" - sagt er selbst.
10.1951 - Giaconda Belli - Schriftstellerin
In Nicaragua ging sie als junge Mutter aus gutem Haus zur sandinistischen Befreiungsfront - deren scharfe Kritikerin sie heute ist. Ihr Bestseller: "Bewohnte Frau.
11.1811 - Johann Reinhold Forster (+ 09.12.1798) - Ethnol.
Er nahm seinen Sohn Georg mit auf eine Südsee-Reise. Den machte eine spätere Tour mit James Cook populär.
12.1919 - Kirk Douglas - Schauspieler
Michaels Vater wuchs als Issur Danielovitch Demsky in New York auf. Im Film gab er den harten Knochen, so auch in Kubricks "Spartacus".
13.1963 - Wolfgang Fierek - Schauspieler
Die Bekanntschaft mit dem Münchner Filmemacher Klaus Lemke brachte den Ex-Zeitsoldaten zur Schauspielerei ("Amore", "Ein Bayer auf Rügen").
14.1948 - Judi Dench - Schauspielerin
Die Britin mochte es, "den größten Macho der Filmgeschichte herumzukommandieren". Gemeint ist natürlich 007, dessen Chefin M sie war.

Gedenk- & Feiertag

1.Internationaler Anti-Korruptionstag

Von Albanien bis Zimbabwe beteiligen sich Regierungsorganisationen, Verbände, Wissenschaftler und Wirtschaftsvertreter an Aktionen gegen Bestechlichkeit. Die Anti-Korruptions-Konvention wurde 2003 von der UNO verabschiedet.

Laut UNO untergräbt die Korruption die sozialen und wirtschaftlichen Fundamente der Gesellschaft. Transparency International spricht vom Missbrauch der Macht zu privatem Vorteil. Dazu gehören Bestechlichkeit im Geschäftsverkehr sowie Käuflichkeit von Politikern.

2.Kinder-Fernsehtag

Fernsehen ist ein beliebtes Medium bei Kindern, doch sie haben meist keinen Einfluss auf die Programmgestaltung. Das Kinderhilfswerk UNICEF fordert daher mehr Mitspracherecht und Gehör für die Jüngeren. Speziell an diesem Tag sollen die Sender auf der ganzen Welt besondere Beiträge mit, über oder für Kinder ins Programm nehmen.

Der Tag wurde 1991 von UNICEF-Vertretern während der Emmy-Verleihung in den USA ausgerufen. In Deutschland findet er am 2.Sonntag im Dezember statt.

3.Weltgedenktag für verstorbene Kinder

Mit einer Lichterkette gedenken Menschen weltweit ihrer jung gestorbenen Angehörigen. Kerzen werden um 19.00 Uhr entzündet und ins Fenster gestellt. Sie sind Symbol der Trauer und Hoffnung, dass es im Leben der Hinterbliebenen nicht immer dunkel bleiben wird.

Die Idee stammt von einer Elterninitiative aus den USA und wurde 1996 erstmals umgesetzt. Während die Kerzen in einer Zeitzone erlöschen, werden sie in der nächsten angezündet, sodass eine "Welle des Lichts" um die Erde geht.


historischer Tag

1.2010 -Die Kürzung der Pendlerpauschale wird für verfassungswidrig erklärt.
2.1994 -Stichwahl: Lech Walesa wird zum polnischen Präsidenten gewählt.
3.1982 -US-Präsident Nixon kündigt das Ende der US-Beteiligung am Vietnamkrieg an.
4.1968 -Das ehemalige Deutsch-Ostafrika, Tanganjika, wird von Großbritannien unabhängig.
5.1959 -Europas größte Hängebrücke in Köln-Rodenkirchen (567 m) wird dem Verkehr übergeben.
6.1949 -Die Sowjetunion erklärt die finnische Küstenregion zum Kriegsgebiet.
7.1937 -1.Weltkrieg: Britische Truppen nehmen das vom Osmanischen Reich beherrschte Jerusalem ein.
8.1914 -Die Oper "Salome" von Richard Strauss wird in Dresden uraufgeführt.
9.1888 -Spaniens Herrschaft in Südamerika geht zu Ende: Simon Bolivar besiegt das Heer des spanischen Vizekönigs.
10.1425 -Papst Martin V.genehmigt die Gründung der Universität von Löwen.
11.2015 -Als erstes Bundesland verabschiedet Berlin ein Integrationsgesetz.
12.2008 -Londons klassischer roter Doppeldecker-Bus fährt nach 51 Jahren zum letzten Mal im Linienverkehr.
13.1982 -Der US-Informatiker Douglas Engelbart stellt seine Computer-"Maus" vor.
14.1961 -Die britische Fernsehserie "Coronation Street", Vorbild für die "Lindenstraße", wird zum 1.Mal ausgestrahlt.
15.1959 -Europas damals größte Hängebrücke in Köln-Rodenkirchen (567 m) wird dem Verkehr übergeben.
16.1949 -Japan beginnt mit der Belagerung der chinesischen Stadt Nanking.
17.1917 -Oper "Salome" von Richard Strauss wird in Dresden uraufgeführt.
18.1425 -Papst Martin V. genehmigt die Gründung der Universität von Löwen.
19.1961 -Die britische Fernsehserie "Coronation Street", Vorbild für die "Lindenstraße", wird zum ersten Mal ausgestrahlt.
20.1888 -Spaniens Herrschaft in Südamerika geht zu Ende:Simon Bolivar besiegt das Heer des spanischen Vizekönigs.

Todestag

1.2000 - Herbert Hunger (* 09.12.1914) - Byzantinist
Hunger war von 1956 bis 1962 Direktor der Papyrussammlung der Österreichischen Nationalbibliothek, von 1962 bis 1985 Universitätsprofessor in Wien und von 1973 bis 1982 Präsident der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
2.1991 - Hans Dominik (* 15.11.1872) - Schriftsteller
Heute wieder gefeiert als Science- Fiction-Vorreiter. Der Ingenieur schrieb in seinen Romanen über Tarnkappentechnologie oder künstliches Leben
3.1874 - Johann J.Winckelmann (* 09.12.1717) - Archäologe
Der Altertumsforscher gilt als Begründer der neuen Archäologie und wurde Chef-Verwalter der Altertümer in Rom
4.1994 - Friedrich Dickel (* 09.12.1913) - Politiker
Er war Innenminister der DDR von 1963-1989, gehörte aber nicht dem Politbüro an
5.2008 - Max Bill (* 22.12.1908) - Bildhauer
Am populärsten wurde sein Design der Junghans-Küchenuhr: Unter dem großen Zifferblatt der Wanduhr ein Kurzzeitwecker
6.1991 - Edith Sitwell (* 07.08.1887) - Dichterin
Der Schmuck der exzentrischen Britin ist heute im Victoria and Albert Museum ausgestellt
7.1945 - Minna Bollmann (* 31.01.1876) - Politikerin
Sie war Mitglied der verfassungsgebenden Weimarer Nationalversammlung und gab ihr Lokal in Halberstadt während der Nazizeit für illegale Treffen her
8.1798 - Anthonis van Dyck (* 22.03.1599) - Maler
Der Flame porträtierte zahlreiche höfische Größen. Er ging nach England und wurde in den Adelsstand erhoben
9.1994 - Dolores Ibárruri (* 09.12.1895) - Revolutionärin
Die Kommunistin war eine zentrale Figur im spanischen Bürgerkrieg, sie machte den Ausruf "No Pasarán!" (Sie werden nicht durchkommen) berühmt
10.2011 - Douglas Fairbanks jr. (* 09.12.1909) - Schausp.
"Dashing Doug" sah besser aus als sein Stummfilmstar-Vater und wurde auch erfolgreicher: "Sindbad, der Seefahrer"
11.1994 - Berenice Abbott (* 17.07.1898) - Fotografin
Die US-Amerikanerin dokumentierte den Wandel New Yorks von der Emigrantenstadt zur Metropole. Bekannt sind ihre Flatiron-Aufnahmen aus den 1930ern
12.2019 - Alexander Kerst (* 23.02.1924) - Schauspieler
Der populäre Theater- und TV-Mann war auch die Synchronstimme von Robert Mitchum und Yves Montand
13.1991 - Artjom Mikojan (* 05.08.1905) - Ingenieur
Der Armenier baute Kampfflugzeuge für die Sowjetunion, auf ihn geht das M in MiG zurück